LOGIS.NETInstitut für Produktion und Logistik

Herzlich willkommen bei LOGIS.NET – Institut für Produktion und Logistik

LOGIS.NET – Institut für Produktion und Logistik in der Science to Business GmbH der Hochschule Osnabrück ist seit 2002 Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen zur Gestaltung Ihrer Logistikprozesse und Logistikinfrastrukturen- von der Beschaffung über die Produktion und die Distribution bis zur Entsorgung.

LOGIS.NET hat sich mit seinen Beratungsleistungen auf kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert und begleitet Sie bei Projekten von der Situationsanalyse über die Konzeptentwicklung bis zur Implementierung. Verschiedene Veranstaltungsformate bieten unseren Kunden die Möglichkeit, Mitarbeiter gezielt zu aktuellen Themen der Logistik weiterzubilden und zu vernetzten.

Beratung

Neu: Impulsberatung Industrie 4.0
Ab sofort ist Logis.Net akkreditiertes GoDigital Beratungsunternehmen.

 

LOGIS.NET unterstützt Sie in allen logistischen Fragestellungen kompetent und mit forschungsnahem Fachwissen von der Optimierung Ihrer Beschaffungsstrukturen über die Planung und Optimierung Ihrer Lagerstrukturen, Materialflussanalysen und Layoutplanungen bis hin zur Optimierung Ihrer Distributionsstrukturen. Dabei helfen wir Ihnen auch, praxistaugliche Lösungen zur Digitalisierung Ihrer Logistikprozesse im Kontext Industrie 4.0 zu erarbeiten und umzusetzen. Selbst bei komplexen Fragestellungen erhalten Sie durch LOGIS.NET Lösungen aus einer Hand, denn über unsere sehr gute und enge Vernetzung mit der Hochschule Osnabrück haben wir Zugriff auf ein breites Spektrum an Experten- das Spektrum reicht hier von der Softwareentwicklung bis hin zur Konstruktion technischer Anlagen.

Veranstaltungen

Foto: Hellmann Worldwide Logistics

KONGRESS – GÜTERVERKEHR der ZUKUNFT am 06. SEPTEMBER 2018

Der Straßengüterverkehr steht vor einem Umbruch- die Digitalisierung von Fahrzeugen und des Verkehrs wird bereits von Herstellern vorbereitet. Doch was kommt auf Unternehmen und Fahrer zu? Wie verändern sich Prozesse und Anforderungsprofile an Fachkräfte? Welche Weichenstellungen sind von Seiten der Politik noch nötig?

Diese und viele andere Fragen werden bei diesem Kongress zur Diskussion stehen.

Weitere Informationen >>

 

 

Bernd Althusmann - Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Grußwort zum KONGRESS – GÜTERVERKEHR der ZUKUNFT

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Logistikbranche trägt wesentlich zur positiven Entwicklung unseres Landes bei. Seit Jahrzenten steigt die Bedeutung der Logistik im Zeichen der Globalisierung stetig und hat sich zum Rückgrat der gesamten Wirtschaft entwickelt. Niedersachsen profitiert von dieser Entwicklung wie kein anderes Land. Insbesondere in der Region um Osnabrück treffen sich wichtige Nord-Süd- und Ost-West-Achsen, die sich durch den europäischen Kontinent ziehen. Exzellente Voraussetzungen für die Branche und die niedersächsische Wirtschaft. Für uns als neue Landesregierung ist die Logistik eine Schlüsselbranche, die wir unterstützen und weiter entwickeln.

Um einerseits die Leistungsfähigkeit der Verkehrswege trotz zunehmender Verkehre zu bewahren und andererseits um unsere Regionen noch besser zu erschließen, ist es notwendig, die verkehrliche Infrastruktur konsequent auszubauen und zu modernisieren. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit unserer niedersächsischen Wirtschaft.

Um die vorhandene Verkehrsinfrastruktur effizienter zu nutzen und die zunehmenden Transportströme optimal zu bewältigen, bietet die zunehmende Digitalisierung in der Logistikbranche neue Lösungsansätze. Dabei kommen digitale Technologien zur Anwendung, die dabei helfen, logistische Prozesse möglichst umfassend in Echtzeit zu überwachen, zu vernetzen und zu verwalten. Sie erhöhen die Transparenz selbst komplexer Logistiksysteme, dienen der Qualitätssicherung in allen Prozessen und verbessern ihre Steuerbarkeit. Insbesondere Leerfahrten können so besser vermieden werden. Die Logistik ist aber auch ein vorrangiges Anwendungsfeld für Innovationen. Ein wesentlicher Teil der Logistik ist technologiegetrieben und verfolgt das Ziel, Fahrzeuge und Maschinen mit der Kommunikations- und Informationstechnologie zu verknüpfen.

Die digitale Transformation erfasst alle Wirtschaftsbereiche, wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus und verändert so ganze Geschäftsmodelle. Das Gelingen der digitalen Transformation ist Voraussetzung für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen und die Entwicklung unserer Regionen insbesondere im ländlichen Raum.

Als Land wollen wir diesen Prozess konstruktiv begleiten. Mit unserem Masterplan Digitalisierung leiten wir unsere Aktivitäten für die nächsten Jahre ab. Insbesondere sind dies die flächendeckende Versorgung Niedersachsens mit schnellem Internet, die Beschleunigung der Digitalisierungsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft sowie die digitale Professionalisierung der Landesverwaltung.

Der Kongress „Straßengüterverkehr der Zukunft“ bietet wieder die Chance, ins Gespräch zu kommen und neue Ideen zu diesem Zukunftsthema zu entwickeln. Dafür wünsche ich dem Kongress gutes Gelingen.

 

Ihr Bernd Althusmann

Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Kontakt

Logis.Net - Institut für Produktion und Logistik Science to Business GmbH - Hochschule Osnabrück
Albert-Einstein-Str. 1
49076 Osnabrück
Tel.: 0541 969-3679
Fax: 0541 969-3670
E-Mail: info@ris-logis.net